Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Hydraulik für Rettungsgeräte

DIGITALE KUNDENBEZIEHUNGEN

Vier Prozessänderungen für mehr Erfolg im Beziehungs- und Opportunity-Management

Seit über 80 Jahren entwickelt WEBER-HYDRAULIK hochwertige Systeme und Komponenten und nimmt dank seiner steten Investition in Forschung und Entwicklung eine führende Position am Hydraulikmarkt ein. Um seinen internationalen Kundenstamm bestmöglich zu betreuen und das weitere Wachstum voranzutreiben, entschied sich das Unternehmen für die Einführung eines mobilen CRM-Systems. Damit konnten wesentliche Prozessänderungen in der Vertriebsarbeit umgesetzt und das Kundenbeziehungsmanagement auf ein völlig neues Level gehoben werden.

In vier Schritten zu einem besseren Kundenbeziehungsmanagement

Unternehmen sehen sich heutzutage mit einer anspruchsvollen Kundengeneration konfrontiert, die nicht nur eine hohe Produktqualität sowie rasche und unkomplizierte Serviceleistungen erwarten, sondern die Geschäftsbeziehung als ganzheitliches Erlebnis bewerten. In unserer Case Study lesen Sie, wie der führende Hydraulikersteller mit einer innovativen Cloud-Lösung zu einer umfassenden 360°- Kundensicht gelangte, die eine proaktive Kundenbetreuung im Vertrieb ermöglicht und so zum Aufbau starker und nachhaltiger Geschäftsbeziehungen beiträgt.

Welche vier Prozessänderungen für die erfolgreiche Vertriebstransformation von WEBER-HYDRAULIK entscheidend waren, lesen Sie in unserer Case Study. Wir zeigen auf:

  • Wie mithilfe des zentralen Dokumentationswesens vielversprechende Kundenpotenziale frühzeitig identifiziert und optimal ausgeschöpft werden.
  • Wie das digitale Besuchsmanagement Synergien in der Routenplanung erkennt und gemeinsam mit administrativen Funktionalitäten zu einer spürbaren Effizienzsteigerung beiträgt.
  • Wie das digitalisierte Angebotsmanagement interne Prozessbrüche beseitigt und so wertvolle Ressourcen im Innen- und Außendienst freigesetzt hat.
  • Wie automatisierte und intelligente Abläufe das Opportunity-Management unterstützen und so für kürzere Verkaufszyklen und höhere Abschlussquoten sorgen.

SICHERN SIE SICH JETZTDIE CASE STUDY!